[home] [aktuelles] [publikationen] [präsentationen] [forschung/projekte] [lehre] [beratung] [person] [kontakt]



   






 

Personenprofil

   
       
 

Priv.-Doz. Dr. Stefan Meier,

Wissenschaftliche Qualifikationen

24.07. 2013 Habilitation mit Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Medienwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen zum Thema: "Visuelle Stile. Zur Sozialsemiotik visueller Medienkultur und konvergenter Design-Praxis"

25.01.2007 Promotion: zum Thema "(Bild-)Diskurs im Netz – Konzept und Methode für eine semiotische Diskursanalyse im World Wide Web", (Note: summa cum laude) an der Technischen Universität Chemnitz,

2000 zweite Staatsarbeit: Zeitgenössische Bilder als mentalitätsgeschichtliche Quellen der Industrialisierung. Eine Erprobung semiotischer und produktionsorientierter Interpretationsverfahren in einer Unterrichtssequenz im LK 12 am Studienseminar Düsseldorf I

1997 erste Staatsarbeit zum Thema: "Theoretische Überlegungen zur Diskursentwicklung: Lassen sich Diskurse als ‚Phänomene der dritten Art' erklären?" (Note 1,0)

Wissenschaftliche Beschäftigung

SoSe 2013, WS 2013/14, SoSe 2014 Vertretung der Professur Visuelle Kommunikation am Institut für Medienforschung der TU Chemnitz

01.01.2002-28.02.2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent an der Professur Medienkommunikation der TU Chemnitz

1994-1997 studentische Mitarbeit in der AG "Ethik-Diskurse" (Leitung Prof. Dr. Klaus Gloy) der Universität Oldenburg für linguistische Produktanalysen

Mitgliedschaften und Funktionen in wiss. Verbänden

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und aktiv in den Fachgruppen Visuelle Kommunikation, Soziologie der Medienkommunikation, Computervermittelte Kommunikation
  • Seit 2009 Schatzmeister, Vorstandsmitglied und Beirat für Visual Culture der interdisziplinären Gesellschaft für Bildwissenschaft (GIB)
  • Wissenschaftlicher Beirat in der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) für Mediensemiotik
  • Aktives Mitglied in den DFG-Netzwerken: Bildphilosophie und Methodologien und Methoden der Diskursanalyse (jetzt: DiskursNetz)

Berufliche Ausbildungen und Beschäftigungen

2000-2001 Online-Volontariat bei der Europäischen Zentrum für Medienkompetenz GmbH (ecmc, jetzt Teil des Grimme-Instituts), Funktion: Online-Kommunikation der Bildungsprojekte

1998-2000 Lehramtsreferendariat für die Sek. I/II am Studienseminar I in Düsseldorf in den Fächern Deutsch und Geschichte

Auslandsaufenthalte
Einjähriger Aufenthalt in Israel mit Arbeit im Kibbuz Eilon (Nord-Galiläa) und in der Westbank , vier-sechswöchige Aufenthalte in Westafrika, Thailand, Kanada, USA, Australien

Software- und Programmierkenntnisse
Adobe Design Premium CS6-Paket (Photoshop, Indesign, Illustrator, Dreamweaver, Acrobat), Adobe Premiere, CMS: Typo3, Lern-/Lehrplattformen: Commsy, Moodle,
QDA-Software atlas.ti, Office-Programme, HTML, PHP

Sprachkenntnisse
Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
Grundkenntnisse in Französisch